Am Anfang war die Sauce …

Die Erfolgsgeschichte von Curry Heinz begann etwa Anfang des Jahres 2008. Es gab zwar noch kein Ladenlokal, aber den unbedingten Willen, einen Imbiss zu eröffnen, deren Currywurst weit über die Grenzen der Stadt bekannt werden sollte. Zwei Komponenten entscheiden über den Geschmack einer Currywurst: die Sauce und die Wurst selbst.

Wir brauchten viele (Selbst-)Versuche, bis wir endlich eine Saucen-Komposition entwickelt hatten, die genau unseren Geschmack traf. Fehlte nur noch die Wurst. Die ließen wir uns von einem Fleischer nach unserer Rezeptur fertigen. Und was liegt näher, als das Ganze nach dem „Erfinder“ zu benennen – der Curry Heinz war geboren.

Ende 2008 bekam der Curry Heinz auch eine Heimat. Mit Eröffnung des Ladenlokals, mitten im Ruhrgebiet in Gelsenkirchen-Buer, wurde auch unser Angebot erweitert. Seitdem bieten wir alles, was das „Gourmet-Herz“ eines Ruhrpottlers höher schlagen lässt.

Unsere Spezialität ist und bleibt jedoch die Currywurst. Und die kommt so gut bei unseren Kunden an, dass wir im Jahr 2010 den Wettbewerb um die „Beste Currywurst Deutschlands“ gewannen. Ein Titel, der verpflichtet, und der uns Dank Presse und TV in und um Gelsenkirchen noch bekannter gemacht hat.

Und für alle, die unsere leckere Currywurst auch zuhause genießen möchten, gibt es die echte „Körriwurst“ auch im Glas oder in der Dose. Getreu unserem Motto: „Iss lecker!“